Zeitzer Biker sind große Klasse

Die Frauenhäuser sind, obwohl oft überbelegt, generell chronisch unterfinanziert und können den Betrieb nur mühsam mit Hilfe von Spenden stemmen.

Das wissen auch die Zeitzer Biker. Um zu helfen, hatte sie ihre diesjährige Ausfahrt kurzerhand unter das Motto Hilfe für das Frauenhaus Zeitz gestellt.

Als Startgeld wurde ein kleiner Obolus zu Gunsten des Frauenhauses erbeten, der danach durch weitere Sammlungen und Unterstützung durch eine Reihe von Sponsoren auf der abendlichen Oktoberfest „Prestige Wiesn“ noch weiter kräftig aufgestockt wurde. Die Mannschaft um Vereinsvorstand Kleinbauer hoffte auf mindestens 500 Teilnehmer, wir denken, diese Zahl wurde gut übertroffen.

Unser Dank, vor allem aber der betroffenen und schutzsuchenden Frauen mit Ihren Kindern  gilt den Veranstaltern um Gabriel Czajka von den Bikern und Ronny Komor von der Villa Prestige ebenso wie dem Granaer Dealer Einkaufszentrum und vor allem auch den vielen Helfern, Sponsoren und Spendern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.