OB Thieme auf Stippvisite im Frauenhaus

OB Christian Thieme mit Claudia Höfler-Loff (links), Initiatorin des Frauenhauses und der Leiterin Janina Bergk (rechts)

Christian Thieme, Oberbürgermeister der Stadt Zeitz, informierte sich kürzlich mit seinem Besuch im Frauenhaus – Frauen- und Kinderschutzwohnung – Zeitz über die Arbeit im Frauenhaus. Neben der Unterbringung und Betreuung Schutzsuchender Frauen und Kinder, regional wie auch überregional,  gehören auch umfangreiche und vielfältige Beratungen zum Angebot und zu den Aufgaben der Mitarbeiterinnen. Die Beratungen zielen  darauf ab, wo immer möglich einen Aufenthalt gar nicht erst erforderlich zu machen bzw., wo immer sinnvoll, möglichst zu vermeiden. Ziel der systemischen Beratung ist es, familiäre Strukturen zu erhalten und zu stützen.

Wo das nicht möglich ist, ist das Haus über die Notfallnummer 0160 – 64 84 913 täglich 24 Stunden zu erreichen. Mit der intensiven regionalen und überregionalen Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Trägern kann gut auf besondere Erfordernisse reagiert und auf diese eingegangen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.