Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: Zwölf Prozent mehr Anrufe

Im vergangenen Jahr gab es 42.000 Beratungskontakte beim Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“. Das seien zwölf Prozent mehr als 2017, wie das Bundesfamilienministerium mitteilte. Die Anzahl der Beratungen stieg damit zum fünften Mal in Folge. In 59 Prozent der Fälle war den Angaben zufolge häusliche Gewalt Anlass für ein Beratungsgespräch. zum Artikel

Quelle: www.spiegel.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.